Direkt zum Inhalt

Vorschau Sterne und Weltraum März 2018

Das fernste Schwarze Loch im Universum

Ein Astronomenteam entdeckte mit ULAS J1120+0641 den fernsten bekannten Quasar. Wir sehen ihn 690 Millionen Jahre nach dem Urknall, da sein Licht mehr als 13 Milliarden Jahre benötigte, um uns zu erreichen. Sein Licht liefert somit Informationen über das junge Universum. Im Zentrum des Quasars befindet sich ein extrem massereiches Schwarzes Loch mit rund einer Milliarde Sonnenmassen. Dass die Wirtsgalaxie des Quasars so kurz nach dem Urknall bereits große Mengen an Gas und Staub enthält, ist eine Herausforderung für die Modelle zur Entwicklung von Galaxien.

Außerdem: Planetenjagd in der Atacama-Wüste und Astronomietag 2018: Das geheime Leben der Sterne

Februar 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Februar 2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!