Direkt zum Inhalt

Astronomie: Warum die Sonnenflecken so lange ausblieben

Die Anzahl der Sonnenflecken variiert in einem etwa elfjährigen Zyklus. Manchmal dauert es aber auch deutlich länger, bis nach einem Aktivitätsminimum wieder mehr Flecken auftauchen, so etwa gerade zurzeit. Eine mögliche Ursache für solche Verzögerungen diskutieren nun Forscher um Dibyendu Nandy vom Indian Institute of Science Education and Research in Kalkutta: Gemäß ihren Computersimulationen bleiben Flecken länger aus, wenn sich die Geschwindigkeit der solaren Plasmazirkulation nach einem bestimmten Muster verändert. Das Plasma steigt dabei am Äquator auf und strömt in Richtung der Pole, wo es absinkt und wieder zurück zum Äquator fließt...
Mai 2011

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Mai 2011

Kennen Sie schon …

Die Sonne - Unser Zentralgestirn

Spektrum Kompakt – Die Sonne - Unser Zentralgestirn

Sie versorgt uns mit Licht und Wärme, dient der Natur als Taktgeber und zaubert faszinierende Leuchterscheinungen: die Sonne. Wie ist sie aufgebaut, was sind Sonnenflecken, welche Effekte hat der Sonnenwind?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!