Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Selbstkontrolle: Zwischen Spaß und Verzicht

Wer langfristige Ziele erreichen will, braucht Selbstdisziplin. Heißt es jedenfalls. Neue Studien zeigen jedoch, wie wichtig es ist, auch genießen zu können.
Schokoladengenuss

Laut Psychologen ist die Fähigkeit, kurzfristige Belohnungen aufzuschieben oder ihnen ganz zu entsagen, ein wichtiger Faktor für Lebenserfolg und Glück. Bereits in den 1980er Jahren wiesen Ergebnisse des Persönlichkeits- und Sozialpsychologen Walter Mischel (1930–2018) von der Stanford University in diese Richtung.

In seinem bekannten Marshmallow-Experiment hatte er Kinder im Alter von vier bis neun Jahren vor eine verlockende Süßigkeit gesetzt und ihnen versprochen, eine zweite zu bringen, wenn sie die erste in der Zwischenzeit nicht anrührten. Danach verließ er den Raum und beobachtete, wie lange die Kinder der süßen Versuchung widerstanden...

Kennen Sie schon …

Spektrum Psychologie – Selbstbild - die mentalen Bremsen lösen

Mit einer Bremse im Kopf kann man sich viel verbauen. Dahinter steckt ein starres Selbstbild - aber das lässt sich ändern. Zum Beispiel damit: klein anfangen und sich Fehler erlauben! Außerdem: Was unsere Körpersprache verrät und wie wir den eigenen Chronotyp erkennen und verstehen.

Spektrum Kompakt – Erfülltes Leben - Kleine Dinge, große Wirkung

Was hilft uns, auch in schwierigen Zeiten Sinn, Glück und Zufriedenheit zu finden? Es sind oft die kleinen Dinge, die uns Kraft geben.

Gehirn&Geist – Wie wir leben wollen: Wie wir leben wollen

Wie wir leben wollen: Krisen bewältigen - Gemeinschaft gestalten; Werte: Was uns wirklich glücklich macht • Rollenbilder: Männlichkeit im Wandel • Beruf: Welcher Coach ist der richtige? • Klimaschutz und Psyche

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Becker, D., Bernecker, K.: Wenn das Glas Wein am Abend der einzige Weg zur Entspannung ist. Suchtmagazin 46, 2020

Bernecker, K., Becker, D.: Beyond self-control: Mechanisms of hedonic goal pursuit and its relevance for well-being. Personality and Social Psychology Bulletin, 2020

Kristjansson, A. L. et al.: Population trends in smoking, alcohol use and primary prevention variables among adolescents in Iceland, 1997–2014. Addiction 111, 2016

Van der Wal, R. C., Van Dillen, L. F.: Leaving a flat taste in your mouth: Task load reduces taste perception. Psychological Science 24, 2013

Wiese, C. W. et al.: Too much of a good thing? Exploring the inverted-U relationship between self-control and happiness. Journal of Personality 86, 2018