Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Gute Frage: Suchen wir uns Partner, die unseren Eltern ähneln?

Wenn der Partner oder die Partnerin einem eigenen Elternteil ähnlich sieht, kommt das womöglich auch daher, dass wir selbst unseren Eltern ähneln.
Frau und Mann im Profil, schauen einander an.Laden...

Die unbewusste Suche nach dem Vater« oder »Männer wählen eine Partnerin, die der eigenen Mutter ähnlich sieht«: Solche Aussagen machen immer wieder Schlagzeilen – oft garniert mit Weisheiten wie »Freud hatte doch Recht«. Der Wiener Nervenarzt behauptete vor mehr als 100 Jahren in seiner Theorie vom »Ödipuskomplex«, alle Jungen im Alter von drei bis fünf Jahren würden ihre Mutter sexuell begehren. Als Erwachsene würden sie sich daran jedoch nicht mehr erinnern, weil sie diese Gedanken verdrängt hätten. Später behauptete Freud auch über kleine Mädchen, sie würden ihre Väter begehren, und nannte dies den »Elektrakomplex« ...

10/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 10/2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturtipp und Quellen

Literaturtipp

Hassebrauck, M.: Die Gesetze der Liebe. Warum wir lieben, wen wir lieben. MVG, München 2013

Populäres Sachbuch zur vertiefenden Lektüre

Quellen

Gründl, M.: Determinanten physischer Attraktivität – der Einfluss von Durchschnittlichkeit, Symmetrie und sexuellem Dimorphismus auf die Attraktivität von Gesichtern. Habilitation, Universität Regensburg 2013 

Perrett, D. I. et al.: Facial Attractiveness Judgements Reflect Learning of Parental Age Characteristics. In: Proceedings of the Royal Society of London Series B: Biological Sciences 269, S. 873–880, 2002