Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Exoplaneten: Die 7 Planeten um TRAPPIST-1

Tausende Exoplaneten sind bekannt, aber die fremden Welten um den Roten Zwerg TRAPPIST-1 sind besonders: Gleich sieben auf einen Streich wurden dort gefunden, und alle ähneln unserer Erde. Nun gibt es dank weiterer Beobachtungen neue Erkenntnisse über Masse, Größe, Aufbau und Oberfläche dieser faszinierenden Exoplaneten. Wie steht es um die Vorkommen von Eisen und Wasser?
Sieben erdähnliche ExoweltenLaden...

In jeder Nacht ereignet sich dasselbe Spektakel. Das Licht der Sonne verschwindet hinter dem Horizont und ermöglicht uns dadurch, in die Tiefen des Alls zu blicken. Ein Nachthimmel voller Sterne eröffnet sich uns. Aber die klare Nacht ist nicht nur voller Sterne, sondern es wimmelt dort geradezu von Planeten.

Natürlich sind diese Körper außerhalb des Sonnensystems, Exoplaneten genannt, nur in wenigen Fällen direkt mit Tele­skopen zu sehen, aber sie verraten sich durch kleine Änderungen im Licht ihrer Zentralsterne. Denn die Planeten können Schwankungen in der Helligkeit des Sternlichts und in dessen Farbe verursachen – so lässt sich indirekt auf die Existenz von Planeten schließen. Daraus können wichtige Eigen­schaften ermittelt werden: Masse und Durchmesser. Die Veränderungen sind jedoch kleine Signale im Sternlicht, und es hat daher bis in die Mitte der 1990er Jahre gedauert, bis man die notwendige Technologie zu ihrer Messung entwickelt hatte. Für die erste Entdeckung eines Planeten um einen sonnenähnlichen Stern im Jahr 1995 wurde im Herbst 2019 der Nobelpreis verliehen.

Kennen Sie schon …

20/2021

Spektrum - Die Woche – 20/2021

Varianten von Sars-CoV-2 treiben in vielen Ländern neue Corona-Wellen an. Woher kommen sie? Außerdem in dieser Ausgabe: Fliegen statt Fahren auf anderen Planeten.

06/2021

Spektrum - Die Woche – 06/2021

Rapsöl ist das beliebteste Öl der Deutschen. Nachvollziehbar – denn es ist günstig, massentauglich und gesund, wie Sie in dieser Ausgabe lesen können. Außerdem erfahren Sie mehr über einen Mathematiker aus Silizium sowie einen gefräßigen Weißen Zwerg.

3/2021

Sterne und Weltraum – 3/2021

Chaos im All: Neues Weltraumradar überwacht den Erdorbit - Gravitationswellen: Europas neuer Detektor soll unter der Erde jagen - Neue Einblicke in Saurons Auge - Astronomietag 2021 - Am Fundort des ersten Exoplaneten

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!