Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Spektrum neo frei zugänglich.

Lotuseffekt: Wasserscheu und supersauber

Von der Natur können wir viel lernen. Zum Beispiel, wie man auch im schlammigen Sumpf sauber bleibt und selbst in der Wüste stets genug zu trinken hat.
Wasserscheu und supersauberLaden...

Eine strahlend schöne Blüte und immer saubere, trockene Blätter – für eine Sumpfpflanze ist das eine tolle Leistung! Mag der Lotus auch im schlammigsten Pfuhl wachsen, seine Blätter bleiben davon unberührt. In weiten Teilen seiner Heimat Asien hat er deshalb eine Vorbildfunktion: als Symbol für genau die geistige Klarheit, nach der die Anhänger des Buddhismus und des Hinduismus streben.
Wissenschaftler sehen die Sache nüchterner. Sie wollen wissen, wie die Pflanze das überhaupt macht. Der deutsche Botaniker Wilhelm Barthlott präparierte bereits in den 1970er Jahren Lotusblätter so, dass er ihre Oberfläche mit einem Rasterelektronenmikroskop untersuchen konnte. Er entdeckte eine feine Wachsschicht ...

Nr. 3

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum neo Nr. 3

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!