Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung - Kurzberichte : Weißer Zwerg auf Einsteins Waage

Astronomen ist es erstmals gelungen, die Masse eines Sterns mit Hilfe des Gravitationslinseneffekts zu vermessen.
Der Weiße Zwerg Stein 2051 B bewegt sich relativ zu einem weit entfernten Hintergrundstern. Dessen Licht wird im Gra­vi­ta­tions­feld des Weißen Zwergs abgelenkt.Laden...

Als sich der britische Physiker Arthur Stanley Eddington kurz nach dem Ersten Weltkrieg auf den Weg zur Prinzeninsel an der Westküste Afrikas machte, hat er ganz sicher auf gutes Wetter gehofft: Er musste zur richtigen Zeit vor Ort sein, und es durften keine Wolken den Blick auf die Sonne beeinträchtigen. Schließlich wollte er dort die Sonnenfinsternis am 29. Mai 1919 beobachten. Dabei galt sein Augenmerk nicht etwa der Sonne, sondern den eigentlich eher unscheinbaren Sternen daneben, die der dann dunkle Himmel sichtbar werden ließ.

Kurz zuvor hatte Albert Einstein der Welt seine allgemeine Relativitätstheorie vorgestellt, gekrümmte Raumzeit inklusive. Eine ihrer Vorhersagen lautete, dass die Masse der Sonne das Licht ferner Sterne, das auf dem Weg zum irdischen Beobachter dicht an userem Zentralgestirn vorbeigeht, ein klein wenig ablenken sollte. Die scheinbare Position der Sterne sollte also während der Sonnenfinsternis gegenüber ihren üblichen Positionen am Nachthimmel verschoben sein ...

Januar 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Januar 2018

Kennen Sie schon …

38/2019

Spektrum - Die Woche – 38/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Klimawandel und -schutz und Neutrinos

Mai 2019

Sterne und Weltraum – Mai 2019

100 Jahre Lichtablenkung – Neue Welten – Ein Rückblick auf die ersten 57 Jahre »SuW« – Das Lebenselixier des Hobbyastronomen

April 2019

Sterne und Weltraum – April 2019

Observatorium der Superlative – Doppelstern Albireo – Eisige Vulkane – Frühlingshimmel – Supernova-Jagd

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturhinweis

Sahu, K. C. et al.: Relativistic Deflection of Background Starlight Measures the Mass of a Nearby White Dwarf Star. In: Science 356, S. 1046 – 1050, 2017