Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Weit mehr als Goldmacherei!

Alchemie, das klingt nach Magie und Zauberei. Doch ver­barg sich dahinter eine naturphilosophische Gedankenwelt, in der die stofflichen Eigenschaften aller Dinge mit dem Weltbild in Einklang gebracht wurden.
BildLaden...
Johann Friedrich Böttger hätte auch am Galgen enden können. Schon als Apothekerlehr­ling hatte er in Berlin zahlreiche Versuche angestellt und war überzeugt, dass er eines Tages den "Stein der Weisen" finden würde – und aus Blei Gold machen könne. Nachdem er 1701 in aller Öffentlichkeit angeblich silberne Münzen in angeblich goldene umgewandelt hatte, wurden sogar die Könige von Preußen und Sachsen hellhörig: Der junge Mann könne wohl bei der Sanierung ihrer klammen Staatskassen behilflich sein. Als Böttger, der verständlicherweise nicht freiwillig in den Dienst der Obrigkeit treten wollte, floh, ließ August der Starke von Sachsen nach ihm fahnden und ihn wenig später kurzerhand gefangen nehmen ...

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!