Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: Weltraumastronomie: Unser Auge im All

Als im April 1990 die Raumfähre Discovery das Weltraumteleskop Hubble in die Erdumlaufbahn brachte, sah es zunächst nach einem herben Fehlschlag aus, da seine Bilder unscharf waren. Schon bald nach seiner Reparatur entwickelte sich das Teleskop zu einem bis heute heiß begehrten Instrument der astronomischen Forschung.
Weltraumteleskop Hubble über der ErdeLaden...

Seit nunmehr 30 Jahren umrundet das Weltraumteleskop Hubble (englisch: »Hubble Space Telescope«, »HST«) die Erde auf einer nahen Umlaufbahn und erkundet das Weltall von nah bis fern. Dabei hatte es zunächst gar nicht gut angefangen: Rund einen Monat, nachdem die Mannschaft der US-Raumfähre Discovery Hubble auf seiner Bahn ausgesetzt hatte, wurden die Gesichter bei den Missionsverantwortlichen der US-Raumfahrtbehörde NASA und den beteiligten Wissenschaftlern immer länger. Statt der erhofften brillanten und scharfen Bilder lieferte das HST verwaschene Aufnahmen, die sich auch durch die Justierung der Optiken nicht beheben ließen. Das Teleskop litt an sphärischer Aberra­tion, beim Schliff seines 2,3 Meter großen Hauptspiegels war ein Fehler passiert; in gewisser Weise war Hubble »kurzsichtig«. Eine große Blamage und Peinlichkeit für die NASA, da das Teleskop rund sechs Milliarden US-Dollar gekostet hatte.

Bei einem normalen Forschungssatelliten hätte dies entweder einen totalen Fehlschlag oder einen stark eingeschränkten Nutzen für die Wissenschaft bedeutet. Aber das Weltraumteleskop war glücklicherweise darauf ausgelegt, im Orbit mit den Raumfähren der NASA angeflogen und durch Astronauten gewartet und repariert zu werden (siehe SuW 12/1993, S. 863). Zudem ließ sich der Schlifffehler exakt rekonstruieren, so dass Abhilfe möglich war. Innerhalb von nur 28 Monaten gelang es der NASA, Korrekturoptiken für das Weltraumteleskop zu entwickeln und zu fertigen, welche die Unschärfe beheben sollten. Hubble erhielt sozusagen eine Kontaktlinse …

Mai 2020

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Mai 2020

Kennen Sie schon …

26/2020

Spektrum - Die Woche – 26/2020

Was bedeuten Mutationen von Sars-CoV-2 für die Pandemie? Außerdem in dieser Ausgabe: Streit um die Wetterstation Lingen und ein Mann, der Zahlen nicht mehr sehen kann

Juli 2020

Sterne und Weltraum – Juli 2020

Dunkle Energie: Weltraumteleskop Euclid am Start - Solar Orbiter: Den letzten Rätseln der Sonne auf der Spur -Krise verschärft sich: Wie groß ist denn nun die Hubble-Konstante? - Jupiter und Saturn: Die beiden größten Planeten in Opposition - Forschen wie Profis: Wie Sie Galaxien erkunden können

21/2020

Spektrum - Die Woche – 21/2020

Wie viele Wölfe in Deutschland noch Platz haben könnten, lesen Sie in dieser Ausgabe. Außerdem: Forschung im Schnellverfahren und Covid-19 in der Luft

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturhinweise

Althaus, T.: Die Mission zur Reparatur des Hubble Space Telescope. Sterne und Weltraum 12/1993, S. 863–867

Althaus, T.: No more Trouble with Hubble – Reparaturmission erfolgreich. Sterne und Weltraum 3/1994, S. 181––185

Althaus, T.: 15 Jahre Weltraumteleskop Hubble. Chronik der Mission. Sterne und Weltraum 7/2005, S. 22–33

Jelitte,H.: Hubble: Reparatur nimmt konkrete Formen an. Sterne und Weltraum 5/1992, S. 288–289

Quetz, A.M., Reichert,U.: 25 Jahre Hubble Space Telescope. Sterne und Weltraum 5/2015, S. 24–33