Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Burnout: Eltern am Ende ihrer Kräfte

Völlig erschöpft und ausgebrannt: Für manche Väter und Mütter wird das Elternsein zur Qual. Fehlt ihnen die nötige Unterstützung, kann das in ein Burnout-Syndrom münden.
Ein Elternpaar ist mit seinen drei Kindern überfordert.

Als Judith nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt, setzt sie direkt den sechsjährigen Theo in die Badewanne und beginnt zu kochen. Ihre Mutter ist heute zu Besuch und wird mit ihnen zu Abend essen. Eine Viertelstunde später bittet sie ihren Sohn, aus dem Bad zu kommen und sich einen Schlafanzug anzuziehen. Aber er weigert sich. Sie lässt ihm weitere fünf Minuten, doch auch dann will er nicht. Die 37-Jährige versucht ihn zu überzeugen. Sie verstehe, dass er weiter baden möchte, aber es sei schon spät, das Essen fast fertig, und wenn er länger aufbleibe, werde er am nächsten Morgen müde sein. Es nutzt nichts. Im Gegenteil, auch Theo ist nun ungehalten und wirft ihr vor: "Nie lässt du mir in der Badewanne Zeit zum Spielen!" Judith ärgert sich, wird laut. Schließlich holt sie ihren Sohn mit Gewalt aus dem Wasser. Theo fängt an zu weinen, und ihre Mutter kommentiert: "Zu meiner Zeit hätte es so etwas nicht gegeben. Da haben Kinder noch gehorcht!"

Judith fühlt sich wie eine Versagerin. Sie schläft schlecht, quält sich mit Selbstzweifeln und Schuldgefühlen. Weshalb kann sie sich nicht durchsetzen? Warum machen die Kinder es ihr so schwer? Ihre Teenager-Tochter tut ohnehin nur, was sie will, und seitdem ihr Mann beruflich viel im Ausland unterwegs ist, muss auch Theo stets seinen Dickkopf durchsetzen. Im Alltag weiß sie häufig weder ein noch aus. Sie fühlt sich erschöpft und leer. Immer öfter wünscht sie sich, woanders zu sein, alles hinter sich zu lassen. Sie hat keine Freude mehr daran, sich um ihre Kinder zu kümmern. Leidet Judith an einem Burnout? ...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 36/2021

In dieser Ausgabe sprechen wir darüber, wie sich ein Lipödem entwickelt und was man dagegen tun kann. Außerdem sprechen wir mit dem deutschen Astronauten Matthias Maurer darüber, wie er sich auf seinen ersten Flug ins All vorbereitet.

Spektrum - Die Woche – 33/2021

Spektrum - Die Woche – 32/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem dem aktuellen Sachstandsbericht des Weltklimarats, der globalen Impfstoffverteilung sowie der Frage, warum Loslassen so schwer ist. (€)

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Ahola, K. et al.: Alcohol Dependence in Relation to Burnout among the Finnish Working Population. In: Addiction 101, S. 1438-1443, 2006

Mohren, D. C. L. et al.: Common Infections and the Role of Burnout in a Dutch Working Population. In: Journal of Psychosomatic Research 55, S. 201-208, 2003

Roskam, I. et al.: Exhausted Parents: Development and Preliminary Validation of the Parental Burnout Inventory. In: Frontiers in Psychology 10.3389/fpsyg.2017.00163, 2017

Toker, S. et al.: Burnout and Risk of Coronary Heart Disease: A Prospective Study of 8838 Employees. In: Psychosomatic Medicine 74, S. 840-847, 2012