Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Springers EINWÜRFE: Wenn ich Kaiser von China wär’

Als Kind den Erwachsenen beim Politisieren zuhören zu müssen, machte mich ungeduldig. Ich verstand nicht, wie sie immer bloß so hin und her überlegen konnten, statt endlich einmal beherzt zur Tat zu schreiten. Damals herrschte Kalter Krieg, und ich malte mir aus, wie ich als Großer mit ein paar selbst gebauten und zielgenau programmierten Interkontinentalraketen den Supermächten den sofortigen Weltfrieden und die allgemeine Abrüstung diktieren würde.

An diesen Kinderglauben erinnert es mich heute, wenn Wissenschaftler den Regierungen gute Ratschläge geben, wie die ihre ökologischen Probleme vernünftig lösen sollen. Wahrscheinlich, denke ich, verhallen die wohlgemeinten und entsprechend höflich abgenickten Vorschläge ungehört; denn unweigerlich schiebt sich das politische Tagesgeschäft vor die langfristigen Perspektiven, an die zu denken doch auch noch morgen Zeit bleibt – und "morgen" ist ein dehnbarer Begriff.

Doch man soll die Hoffnung nie aufgeben. Zum Beispiel China: Das zentralistisch regierte Riesenreich...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 40/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns ausführlich den in dieser Woche verkündeten Nobelpreisen: Es geht um Klima, Komplexität und Katalysatoren – aber auch Gefühle kommen nicht zu kurz! Außerdem begleiten wir einen Insektenforscher auf der Jagd nach einem besonderen Schädling.

Spektrum - Die Woche – 38/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem der dunklen Energie und dem Goldrausch am Amazonas. Außerdem erklären wir, was die Körpersprache und die Blicke eines Menschen verraten.

Spektrum - Die Woche – 37/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem Elektroautos und ihren Akkus, Indiens DNA-Impfstoff gegen Corona, Dante Alighieris Todestag und dem Klimawandel.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!