Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Schwerpunkt Schwarze Löcher: Wenn Sterne verschwinden

Anfangs glaubten die Physiker nicht daran, doch dann schälte sich immer klarer heraus: Schwarze Löcher gibt es wirklich.
Am 29. März 2003 registrierten mehrere Teleskope im Weltraum und auf der Erde einen gewaltigen Blitz im Kosmos. Er setzte jede Menge Gammastrahlung frei – extrem energiereiches Licht, das für unsere Augen nicht sichtbar ist. Schnell wurde klar, dass sich hier eine der stärksten Explosionen ereignet hatte, die je beobachtet worden waren. Die Gammastrahlung war so stark, dass sie sogar die Erdatmosphäre merklich störte – obwohl die Explosion 2,6 Milliarden Lichtjahre entfernt stattgefunden hatte! Ein Ereignis dieser Wucht in unserer Milchstraße – so viel ist klar – würde das Leben auf unserem Planeten ernsthaft beeinträchtigen.

Was war da draußen passiert? Vermutlich explodierte eine riesige Sonne, die ihren Brennstoff verbraucht hatte. Während sie ihre äußeren Hüllen ins All schleuderte, stürzte ihr Kern in sich zusammen – und zwar so heftig, dass er innerhalb von Sekundenbruchteilen zu einem Schwarzen Loch kollabierte. Direkt beobachten lässt sich so etwas nicht, aber die heutigen Theorien sprechen für dieses Szenario.
November 2007

Dieser Artikel ist enthalten in astronomie heute November 2007

    Kennen Sie schon …

    August 2020

    Spektrum der Wissenschaft – August 2020

    Spektrum der Wissenschaft geht der Frage nach: Existiert ein neues Teilchen X17? Außerdem: Entstehung der Tiere, atomare Endlager, Wurmlöcher im Labor sowie Coronavirus Sars-CoV-2.

    26/2020

    Spektrum - Die Woche – 26/2020

    Was bedeuten Mutationen von Sars-CoV-2 für die Pandemie? Außerdem in dieser Ausgabe: Streit um die Wetterstation Lingen und ein Mann, der Zahlen nicht mehr sehen kann

    Supernovae - Der Standard wird zur Ausnahme

    Spektrum Kompakt – Supernovae - Der Standard wird zur Ausnahme

    Nichts ist für die Ewigkeit - nicht einmal das Licht der Sterne. Die massereichsten Gaskugeln beenden ihr Leben mit einem fulminanten Feuerwerk: einer Supernova-Explosion. Neue Phänomene stellen Theoretiker vor Herausforderungen.

    Lesermeinung

    Beitrag schreiben

    Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

    Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!