Direkt zum Inhalt

Gute Frage: Warum wecken Gerüche oft intensive Erinnerungen?

Nicht erste seit Marcel Proust wissen wir, dass und Gerüche oft in lang zurückliegende Zieten versetzen können. Neuropsychologen sind diesem Phänomen auf der Spur.
Mann mit geschlossenen Augen

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen an einem Sommer­abend mit Freunden um ein herrliches Lagerfeuer versammelt. Plötzlich macht sich ein Gefühl in Ihnen breit, das von Wehmut und Trauer allmählich in eine warme, wohlige Empfindung übergeht – und Sie haben das Bild Ihres verstorbenen Großvaters vor Augen. Sie fühlen sich zurückversetzt in Ihre Kindheit und erinnern sich intensiv daran, wie Sie einst mit Ihrem Opa an solch einem Feuer saßen, Zweige zurechtschnitten und Stockbrot in die Flammen hielten, während er Ihnen Geschichten erzählte ...

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Migräne - Symptome und Therapie

Rasende Kopfschmerzen, aber auch Sehstörungen, Übelkeit, Lähmungserscheinungen: Migräne erfasst den ganzen Körper und beeinträchtigt die Lebensqualität der Erkrankten massiv. Auch Kinder leiden bereits darunter. Was steckt dahinter, und wie können Ärztinnen und Ärzte helfen?

Gehirn&Geist – 10/2021

»Gehirn&Geist« berichtet über das Gedächtnis und seine Merkfähigkeit. Wie viel Vergessen ist normal? Außerdem im Heft: Verschwörungstheorien - Keine Chance für Fake News! Evolution - Schlaf ohne Gehirn, Traumatherapie - Kann Ecstasy helfen? Ästhetik – Wann hässlich schön ist

Spektrum Kompakt – Humor - Lachen macht das Leben leichter

Heute schon gelacht? Ob laut mit anderen oder nur leise in sich hinein: Humor macht vieles leichter. Warum das so ist, welcher Clou hinter einem richtig guten Scherz steckt und weshalb auch Wissenschaftskommunikation mit einer Prise Witz besser bekömmlich ist, erklärt dieses Kompakt.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturtipp und Quellen

Literaturtipp

Herz, R.: Weil ich dich riechen kann. Der fünfte Sinn und sein Geheimnis. Herbig, München 2009

Populäres Sachbuch zum Thema Düfte und Erinnerungen

Quellen

Chu, S., Downes, J. J.: Odour-Evoked Autobiographical Memories: Psychological Investigations of Proustian Phenomena. In: Chemical Senses, 25, S. 111–116, 2000

Hackländer, R. P. M. et al.: An In-Depth Review of the Methods, Findings, and Theories Associated with Odor-Evoked Autobiographical Memory. In: Psychonomic Bulletin & Review 10.3758/s13423-018-1545-3, 2018