Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Die GuG-Infografik: Wie funktioniert Klonen?

Dieses Jahr machte ein internationales Forscherteam Schlagzeilen: Offenbar war es ihm gelungen, menschliche Stammzellen zu klonen. Ein medizinischer Durchbruch? Oder ein erster Schritt, um identische Kopien eines Menschen zu erschaffen? Das Team betont, es wolle das Verfahren zur Therapie von Leiden wie Parkinson oder multipler Sklerose nutzen. Doch die Studie erntete Kritik, nicht nur wegen der Flüchtigkeitsfehler, die sich in der übereilten Publika­tion eingeschlichen hatten. Manche Forscher halten therapeutisches Klonen inzwischen für obsolet - auf Grund des Potenzials, das induzierte pluripotente Stammzellen bieten. Hier die wichtigsten Meilensteine auf dem Weg zu der umstrittenen Methode.
Infografik KlonenLaden...
9/2013

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 9/2013

Kennen Sie schon …

Nr. 7

Spektrum neo – Nr. 7: Die größten Rätsel

Kosmisches Spiegelei: Was ist die Zeit? • Helden und Schurken: Warum gibt es das Böse? • Ur-Suppe: Wie begann das Leben? • Reise ins Gehirn: Woher kommen die Gedanken

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!