Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Springers Einwürfe: Wie man ein Netz beeinflusst – oder zerstört

Trotz dezentraler Struktur lassen sich soziale Medien manipulieren.

Früher präsentierten Herrscher ihre geballte Macht pompös in Burgen und Schlössern, und der Sturm auf ein symbolisches Zentrum – ob Bastille oder Winter­palais – konnte das Ende einer Monarchie besiegeln. In modernen Gesellschaften wohnt die Macht anonymer. Darum laufen Proteststürme ins Leere und erschöpfen sich rasch – siehe die Occupy-Bewegung in westlichen Ländern oder der so genannte arabische Frühling.

Auf moderne digitale Netze trifft erst recht zu, dass sie, da dezentral strukturiert, gegen grobe An- und Eingriffe resistent sind. Diese Eigenschaft war ursprünglich das Motiv für das US-Militär, den Vorläufer des heutigen Internets zu entwickeln – und andererseits weckte sie bei Internet-"Piraten" die Hoffnung auf eine gegen ­Manipulationen gefeite, basisdemokratisch nutzbare Kommunikationsform.

Doch längst untersucht eine eigene Forschungsdisziplin, wie sich Informationsgewebe aller Art manipulieren lassen. Diese Netzwissenschaft ist wegen der Komplexität ihres Gegenstands mathematisch höchst anspruchsvoll. Die Anwendungen reichen von empirischer Soziologie und Marketing bis zu Seuchenbekämpfung und psychologischer Kriegführung. ...

Kennen Sie schon …

10/2021

Spektrum - Die Woche – 10/2021

Für die einen ist er Giraffenschützer – für die anderen Tierquäler und Betrüger. Doch was geschieht wirklich im Samburu-Nationalreservat? Außerdem in dieser Ausgabe: Warum eine Schnecke sich selbst enthauptet, und ob man sich an Tiefkühlware mit Covid-19 anstecken kann.

Geschichten - Ausflug in fiktive Welten

Spektrum Kompakt – Geschichten - Ausflug in fiktive Welten

Dem Bann einer mitreißend erzählten Geschichte kann sich kaum jemand entziehen. Doch was macht eine gute Story aus?

Verschwörungsmythen - Wenn Fakten geleugnet werden

Spektrum Kompakt – Verschwörungsmythen - Wenn Fakten geleugnet werden

Von der Erde als Scheibe bis zu Coronavirus-Mythen und QAnon - was bewegt Menschen, an Verschwörungen zu glauben und offenkundige Fakten zu ignorieren, sogar zu leugnen?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Morone, F. et al.: Influence Maximization in Complex Networks Through Optimal Percolation. In: Nature 524, 65 - 68, 2015

Kovács, I. et al.: Network Science: Destruction Perfected. In: Nature 524, 38 - 39, 2015