Direkt zum Inhalt

Blick in die Forschung: Kurzberichte: Wie schnell wachsen Schwarze Löcher?

Heidelberger Astronomen haben eine neue Methode zur Altersbestimmung von weit entfernten Quasaren entwickelt: Sie fanden einen Zusammenhang zwischen dem von Gaswolken in der Umgebung absorbierten Licht und der Aktivitätsdauer der Quasare.
Der uns nächstgelegene Quasar ist wohl die aktive Galaxie Centaurus A (= NGC 5128) in rund 10 bis 16 Mil­lio­nen Lichtjahren Distanz.Laden...

Im Zentrum von nahezu jeder Galaxie kann man eines finden – ein massereiches Schwarzes Loch, das viele Millionen bis Milliarden Mal so schwer ist wie unsere Sonne. Das Schwarze Loch im Zentrum unseres Milchstraßensystems beispielsweise wiegt etwa vier Millionen Sonnenmassen. Diese Erkenntnis rührt her von der Beobachtung der Sternbewegungen direkt im Zentrum. Sie umkreisen ganz offensichtlich auf elliptischen Bahnen ein unsichtbares, sehr kompaktes Objekt. Mit Hilfe der drei Gesetze, die Johannes Kepler zu Beginn des 17. Jahrhunderts anhand von Beobachtungen der Planetenbahnen in unserem Sonnensystem fand, ließ sich die Masse dieses unsichtbaren Objekts berechnen. Das überraschende Ergebnis: Das unsichtbare Objekt muss einige Millionen Sonnenmassen schwer sein, um die Sterne im Zentrum unserer Galaxis auf ihren Bahnen halten zu können ...

Juni 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Juni 2018

Kennen Sie schon …

Juni 2019

Sterne und Weltraum – Juni 2019

Ultima Thule – Verlorene Sterne – Jupiters Opposition – Private Sternwarte

15/2019

Spektrum - Die Woche – 15/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Schwarzen Loch, Atmen und Diäten.

April 2019

Sterne und Weltraum – April 2019

Observatorium der Superlative – Doppelstern Albireo – Eisige Vulkane – Frühlingshimmel – Supernova-Jagd

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

Eilers, A.-C. et al: Implications of z ~ 6 Quasar Proximity Zones for the Epoch of Reionization and Quasar Lifetimes. In: The Astrophysical Journal 840:24, 2017