Direkt zum Inhalt

Kippenhahns Sternstunde: Wie uns der Mars dreimal enttäuschte

Es wäre zu schön, gäbe es auf einem unserer Nachbarplaneten Lebewesen. Können wir den Mars diesbezüglich abschreiben?
Ein Marsgesicht?Laden...
Außerirdische müssen ja nicht unbedingt solche Widerlinge sein wie in dem Hollywoodfilm »Krieg der Welten«. Sie könnten auch klug und friedlich daherkommen, wie in Kurd Laßwitz’ Roman »Auf zwei Planeten «. Dort gibt es sogar einen Mischling – halb Marsianer, halb Mensch –, der unauffällig irgendwo in Thüringen lebt. Vermutlich ist Mars derjenige Himmelskörper, den die Menschen am häufigsten verdächtigten, Aliens zu beherbergen. Mehrere Male tauchten vermeintlich felsenfeste Beweise für marsianisches Leben auf. Doch stets folgte auf große Euphorie ein mindestens ebenso großer Dämpfer.
Januar/Februar 2007

Dieser Artikel ist enthalten in astronomie heute Januar/Februar 2007

    Kennen Sie schon …

    September 2020

    Sterne und Weltraum – September 2020

    Komet NEOWISE: Grandiose Bilder eines Schweifsterns - Schwerelosigkeit: Auf der Suche nach neuen Materieformen - Milchstraßensystem: Gigantische Verbiegung rotiert im Raum - Poröser Asteroid: Raumsonde fotografiert Oberfläche von Ryugu - Mars in Opposition: Die Jagd nach Details beginnt schon jetzt

    30/2020

    Spektrum - Die Woche – 30/2020

    Lesen Sie in dieser Ausgabe, wie die Vereinigten Arabischen Emirate den Mars erreichen wollen. Außerdem: Elternzeit für Milchkühe und Base-Editing, ein neues Werkzeug der Gentechnik.

    21/2020

    Spektrum - Die Woche – 21/2020

    Wie viele Wölfe in Deutschland noch Platz haben könnten, lesen Sie in dieser Ausgabe. Außerdem: Forschung im Schnellverfahren und Covid-19 in der Luft

    Lesermeinung

    1 Beitrag anzeigen

    Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

    Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!