Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften: Mit Experimenten gegen die Armut

Die schwedische Reichsbank verleiht den Preis für Ökonomie im Gedenken an Alfred Nobel an Abhijit Banerjee, Esther Duflo und Michael Kremer für ihren »experimentellen Ansatz zur Linderung der globalen Armut«.
Ökonomie-Nobelpreisträger 2019 Duflo, Banerjee, KremerLaden...

Fast auf der ganzen Welt hat sich der Lebensstandard in den letzten 20 Jahren verbessert – dennoch leben immer noch über 700 Millionen Menschen in extremer Armut. Die Entwicklungsökonomie beschäftigt sich damit, welche Ursachen es für die unterschiedlichen Vermögensverteilungen gibt und wie man die Situation verbessern kann.

Diesen Bereich der Volkswirtschaftslehre haben die Laureaten Abhijit Banerjee, Esther Duflo, beide am Massachusetts Institute of Technology, und Michael Kremer von der Harvard University in den letzten 20 Jahren entscheidend geprägt, wo­für sie jeweils ein Drittel des prestigeträchtigen Preises erhielten …

Dezember 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Dezember 2019

Kennen Sie schon …

49/2019

Spektrum - Die Woche – 49/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns interstellaren Besuchern, Koalas und unserer Persönlichkeit.

41/2019

Spektrum - Die Woche – 41/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns den Nobelpreisen, Otto Lilienthal und der KI.

11/2019

Gehirn&Geist – 11/2019

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit der Frage, wie das Gehirn Gedanken und Erinnerungen sortiert. Außerdem im Heft: So verändert die Elternzeit die Männer, Erkennen wir an der Natur, was gut ist? Wenn man während der OP erwacht

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Banerjee, A. V., Duflo, E.: The experimental approach to development economics. Annual Review of Economics, Annual Reviews 1, 2009

Kremer, M. et al.: The challenge of education and learning in the developing world. Science 340, 2013