Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Naturschutz: Wölfe in Deutschland

Über 20 Wolfsrudel leben derzeit wieder in Ostund Norddeutschland. Und die streng geschützte Art breitet sich weiter aus. Dank umsichtiger Maßnahmen gelingt offenbar ihre Integration in unsere Kulturlandschaft.

Wölfe hier zu Lande – das gab es mehr als 100 Jahre lang nicht. Auch in anderen Ländern Mitteleuropas waren diese Tiere mehr oder weniger ausgerottet. Noch heute findet man Wölfe vor allem in Osteuropa und auf dem Balkan. Doch um die Jahrtausendwende kamen einige Tiere aus Polen nach Deutschland zurück – wohlgemerkt von allein. Der erste territoriale Wolf wurde 1996 in der Lausitz vermerkt, die ersten Welpen kamen dort im Jahr 2000 zur Welt. Inzwischen leben in den östlichen Bundesländern, vor allem in Sachsen und Brandenburg, fast 20 Rudel, sowie einige wenige in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Die meisten von ihnen haben jetzt jährlich Nachwuchs. In den alten Bundesländern ist der Wolf seit 1980 eine streng geschützte Art, in den neuen seit 1990.

Diese Wölfe bilden genetisch eine gemeinsame Population mit westpolnischen Tieren. Es handelt sich allerdings noch um einen sehr kleinen Bestand, der Unterstützung benötigt. In Ostpolen hatte die Anzahl der Wölfe infolge verstärkter Schutzbemühungen zugenommen, und die Tiere bewegten sich auf der Suche nach neuem Lebensraum nach Westen. Immerhin 26 Rudel vermuten Wissenschaftler inzwischen im Westen Polens. ...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Zersprungene Seele

In dieser Woche blicken wir auf die dissoziative Persönlichkeitsstörung. Dass sich die Persönlichkeit derart aufspalten kann wie bei den Betroffenen, wurde lange für unmöglich gehalten. Außerdem: Ein Besuch bei den Puschelprimaten in Uganda.

Spektrum Kompakt – Gerettet! - Erfolgreicher Naturschutz

Zwischen all den negativen Schlagzeilen zu Artensterben und Lebensraumverlust gehen sie fast unter, die guten Nachrichten. Doch es gibt sie: erfolgreiche Projekte im Naturschutz.

Spektrum - Die Woche – Gekommen, um zu bleiben

In dieser Ausgabe widmen wir uns Goldschakalen in Deutschland, Covid-19 und der Frage, wie gesundheitsschädlich Übergewicht wirklich ist

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Weiterführende Literatur

Kluth, G., Reinhardt, I.: Mit Wölfen leben. Informationen für Jäger, Förster und Tierhalter in Sachsen und Brandenburg. Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz et al. (Hg.), 2., überarbeitete Auflage 2009

Sürth, P. et al.: Leitfaden: Lernen, mit dem Wolf zu leben. Fragen aus Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Jagd und Tourismus. WWF Deutschland (Hg.), Berlin 2011