Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Geoarchäologie: Wüstenränder

Globale Erwärmung beendete die letzte Eiszeit vor etwa 11 500 Jahren. Doch auch seitdem machten der Menschheit kühle, trockene Phasen zu schaffen. Als Reaktion darauf entstanden am Rand großer Wüsten die ersten Hochkulturen.
Der Nil, inmitten von WüsteLaden...
Ungewohnt milde Winter oder extrem heiße Sommer – unser Klima verändert sich, Ausmaß und Folgen lassen sich noch kaum absehen. Über die Ursachen wird gestritten, doch ob von Menschen gemacht oder von natürlichen Zyklen bestimmt, die globale Erwärmung verlangt neue Strategien des Überlebens.

Wie dramatisch Klimawandel die Entwicklung unserer Kultur beeinflussen kann, zeigt der Blick in die ferne Vergangenheit: Vor etwa 18 000 Jahren erwärmte sich die Erde, das Ende der letzten großen Eiszeit nahte. Innerhalb von neun Jahrtausenden kletterte die globale Durchschnittstemperatur von weniger als 10 auf 15 Grad Celsius (eine Erhöhung des derzeitigen weltweiten Mittelwerts um 1,1 bis 6,4 Grad innerhalb des 21. Jahrhunderts halten Experten für möglich). In vielen Regionen verbesserten sich die Lebensbedingungen, doch dramatische Kälteeinbrüche stürzten die Menschen immer wieder in existenzielle Krisen.

Indem sie diese meisterten, lernten...
Mai 2008

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Mai 2008

Kennen Sie schon …

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2019: Gold

Jahrtausendealte Schätze als Symbole einstiger Macht - Bronzezeit: Das Rätsel des mykenischen Goldes • Wikinger: Ringe für die Krieger des Königs • Haiti: Sklaven in den Minen der spanischen Eroberer

35/2019

Spektrum - Die Woche – 35/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns den Amazonasbränden, dem Baumsterben und Wachkoma.

26/2019

Spektrum - Die Woche – 26/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Hitze, Erdbeben und der Ernährung.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!