Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Wunder des Weltalls: Flüchtige und beständige Impressionen

Tauride, Mars, Orion und Pferdekopfnebel mit Komet C/2020 M3 (ATLAS), Lagunennebel und Trifidnebel, Planetarische Nebel HFG 1 und Abell 6, Messier 33
Tauride über der Sternwarte GahbergLaden...
Eine Sternschnuppe hinterlässt auf Grund ihrer lokalen Natur nur bei wenigen Beobachtern einen Eindruck. Danach ist sie unwiederbringlich verglüht. Gut, wenn das Ereignis als Abbild im Speicher einer Kamera existiert, denn so lässt es sich mit anderen Menschen teilen. Einen Kometen kann man zumeist auch noch am nächsten Tag oder in einer Woche ins Visier nehmen. Die Einzigartigkeit astronomischer Objekte und Ereignisse hängt offenbar auch von ihrer Lebensdauer ab. So bilden interstellare Gasnebel oder gar Galaxien für das menschliche Auge einen unveränderlichen Anblick.
1/2021

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum 1/2021

Kennen Sie schon …

2/2021

Spektrum der Wissenschaft – 2/2021

In dieser Ausgabe widmet sich Spektrum der Wissenschaft dem Thema Größe unendlicher Mengen. Außerdem im Heft: Marserkundung mit drei Raumsonden, fünf Klimamodelle, Soziale Landkarten im Gehirn.

52/2020

Spektrum - Die Woche – 52/2020

Dezember 2020

Sterne und Weltraum – Dezember 2020

Nobelpreis für Schwarze Löcher: Hintergründe der sensationellen Forschung - Astro-Highlights: Entdeckungen aus zwei Jahrhunderten - 50 Jahre Königstuhl: Die Magie eines Ortes für die Astronomie - Im Praxistest: Ein Kartonsextant ist nicht von Pappe - Sternwarte Tartu: Die Heimat eines größten Refraktors

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!