Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Aggression: Wut an, Wut aus

Warum beherrschen primitive Regungen mitunter unser Bewusstsein? Aufschluss könnte ein jüngst entdeckter Schalter für Aggression im Gehirn von Mäusen geben.
Biologie des BewusstseinsLaden...
Erinnern Sie sich noch daran, als Sie das letzte Mal so richtig sauer auf jemanden waren? So sehr, dass die Wut jeden anderen Gedanken verdrängte und auf geradezu unheimliche Weise Ihr ganzes Bewusstsein beherrschte? Nach den Ursprüngen solcher archaischen Gefühlsregun­gen im Gehirn zu fahnden, war bislang ein recht aussichtsloses Unterfangen. Doch in den letzten Jahren haben Hirnforscher ein neues, leistungsstarkes Werkzeug entwickelt, die so genannte Optogenetik. Indem sie Hirnzellen genetisch manipulieren, können Wissenschaftler die Aktivität bestimmter Zelltypen sichtbar machen oder diese sogar gezielt beeinflussen (siehe G&G 3/2011, S. 62).
Mit Hilfe solcher Techniken haben Forscher nun in einer bemerkenswerten Serie von Experimenten eine Art Schalter im Gehirn von Mäusen gefunden, der aggressives Verhalten auslöst. Diese Entdeckung könnte auch Einblicke darin geben, wie Wut im menschlichen Bewusstsein entsteht ...
Dezember 2011

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist Dezember 2011

Kennen Sie schon …

Highlights 1/2019

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 1/2019: Neue Fronten der Hirnforschung

Orientierung: Unsere inneren Landkarten • Plastizität: Lernen leicht gemacht, selbst im Schlaf • Darmflora: Ihr Einfluss auf das Gehirn

1/2019

Gehirn&Geist – 1/2019

In dieser Ausgabe widmet sich Gehirn&Geist dem Thema Rausch. Außerdem im Heft: Emotionen, Gewaltfreie Kommunikation und Neuroimplantate.

Forensik - Spuren in Knochen und Blut

Spektrum Kompakt – Forensik - Spuren in Knochen und Blut

Bei unbekannter Todesursache und -zeitpunkt liefern DNA, Mikroben sowie chemische und physikalische Spuren in und um den Leichnam Hinweise, die Forensiker auswerten, um die letzen Stunden des Verstorbenen zu rekonstruieren - und so auch Straftaten aufzuklären.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle
Lin, D. et al.: Functional Identification of an Aggression Locus in the Mouse Hypo­thalamus. In: Nature 470, S. 221-226, 2011