Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Interview: "Ziele geben Orientierung"

Wie kann man sich selbst besser motivieren? Indem man sich realistische Etappenziele setzt, den Weg dorthin mental durchspielt und Rückschläge als Chance begreift - sagt die Motivationspsychologin Veronika Brandstätter von der Universität Zürich.
Veronika BrandstätterLaden...
Frau Brandstätter, jeder Mensch hat Ziele, aber wir sind unterschiedlich motiviert, sie zu verfolgen. Woher kommt das?
Hier spielen Erziehung, Umwelt und Persönlichkeit zusammen. Die allgemeine Norm sagt: Dranbleiben, immer weitermachen – auch wenn es zu Rückschlägen kommt. Schon als Kleinkind, das zu laufen beginnt, lernen wir, immer wieder aufzustehen, wenn wir hinfallen.
Ein vernünftiger Rat, oder nicht?
Natürlich, eine starke Zielbindung – das so genannte Commitment – ist gut. Sie hilft, einmal gefasste Pläne nicht so schnell aufzugeben. Deshalb sind wir auch im Stande, uns weit entfernte Ziele zu setzen und kontinuierlich auf diese hinzuarbeiten. Ziele geben Orientierung und Sinn. Doch wir unterscheiden uns darin, wie wir Ziele verfolgen: Manche schieben Projekte lange vor sich her, andere legen ohne Umschweife los ...
Oktober 2009

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist Oktober 2009

Kennen Sie schon …

6/2018

Gehirn&Geist – 6/2018

In dieser Ausgabe untersucht Gehirn&Geist das Konzept des "GRIT". Außerdem: Sexualassistenz für Behinderte, Haben Insekten ein Bewusstsein? und Psychologie des Friedens

Motivation und Kreativität

Spektrum Kompakt – Motivation und Kreativität

Zu Jahresbeginn fassen wir oft gute Vorsätze. Doch wie motivieren wir uns, sie auch umzusetzen? Was treibt uns an, bestimmte Dinge zu tun - oder sie zu lassen? Und wie können wir unsere Kreativität fördern und nutzen, gegebenenfalls auch neue Wege auszuprobieren?

Familie Teil 2

Gehirn&Geist – Familie Teil 2: Spielend lernen

Einschulung: Wann ist ein Kind schulreif? • Naturerfahrung: Warum sie die Konzentration verbessert • Inklusion: Ein Vorteil für alle? • Keine Lust auf Hausaufgaben? So können Eltern helfen

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!