Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Wahrnehmung: Zum Lesen geboren

Das menschliche Gehirn entstand in einer Welt ohne Wörter. Warum können wir dann überhaupt lesen? Offenbar rekrutierte unser Denkorgan dazu schon lange vorhandene Sehregionen und funktionierte sie kuzerhand um.
6/03

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 6/03

Kennen Sie schon …

Lesen - Vom Pergament bis zum E-Book

Spektrum Kompakt – Lesen - Vom Pergament bis zum E-Book

Eintauchen in andere Welten: Ob alte Überlieferungen oder Zukunftsvisionen, ob Fiktion oder Fakten - Lesen erweitert unseren Blick, ganz egal, ob wir dafür Seiten aus Papier oder digital umblättern.

Schule heute - wie lernen unsere Kinder am besten?

Spektrum Kompakt – Schule heute - wie lernen unsere Kinder am besten?

Wie lernen Kinder am besten schreiben? Wann ist es Zeit für die erste Fremdsprache? Gehören Smartphones und Tablets ins Klassenzimmer? Und wie gelingt Inklusion?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!