Direkt zum Inhalt

Zum Nachdenken: Blast from the past

Um welchen Winkel ist der bipolare Nebel von CK Vulpeculae in den letzten zehn Jahren gewachsen? Wann begann die Expansion? Wie groß war die absolute Helligkeit Mv/?
Eule_Zum Nachdenken breitLaden...

Den am 20. Juni 1670 entdeckten neuen Stern unweit von Albireo (Beta Cygni) zeichnete Johannes Hevelius in seine Darstellung des Schwans ein. Diese »Nova 1670« liegt nach der offiziellen Festlegung der Sternbildgrenzen im Jahr 1928 im Sternbild Füchslein – lateinisch Vulpecula – und trägt nun die Bezeichnung eines veränderlichen Sterns: CK Vulpeculae, kurz CK Vul. Aus dem Zeitraum zwischen Ausbruch und dem Absinken unter die visuelle Nachweisgrenze des Auges zwischen Mai und August 1671 sind 44 Helligkeitsmessungen durch Hevelius und Cassini überliefert. Sie fanden zwei Maxima mit 3 mag um den Entdeckungszeitpunkt herum und mit mv = 2,6 mag am 30. April 1671.

Kennen Sie schon …

20/2021

Spektrum - Die Woche – 20/2021

Varianten von Sars-CoV-2 treiben in vielen Ländern neue Corona-Wellen an. Woher kommen sie? Außerdem in dieser Ausgabe: Fliegen statt Fahren auf anderen Planeten.

18/2021

Spektrum - Die Woche – 18/2021

Von Rassen zu reden, ist Unsinn, sagt der Genetiker Johannes Krause im Interview. Außerdem in dieser Ausgabe »Spektrum – Die Woche«: eine kosmische Kuh mit Flecken und Alternativen zu exotischen Superfoods.

Weltbild im Wandel - Diskussion um das kosmologische Standardmodell

Spektrum Kompakt – Weltbild im Wandel - Diskussion um das kosmologische Standardmodell

Das kosmologische Standardmodell skizziert, wie Dunkle Energie und Dunkle Materie das Weltall seit dem Urknall geprägt haben. Doch im Detail ergeben sich immer mehr Abweichungen von der Realität.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!