Direkt zum Inhalt

Zum Nachdenken: Die Sonne und ihr Geburtshaufen

Welchen Impuls erhält die Sonne beim Vorübergang eines Sterns? Wie groß ist die Sphäre, innerhalb der die Objekte der Oortschen Wolke dabei stabil bleiben?
Eule_Zum Nachdenken breitLaden...

Die Sonne bildete sich vor 4,57 Mil­liar­den Jahren innerhalb einer gro­ßen Gas- und Staubwolke. Der solare Ur­nebel, also jener Wolkenteil, aus dem unser Sonnensystem entstand, enthielt kurzlebige radioaktive Elemente – kurzlebig im astronomischen Sinn, mit Halbwertszeiten von wenigen Millionen Jahren. Dieses Vorkommen lässt sich nur mit einer zuvor in der Wolke erfolgten Supernova-Explosion erklären. Deren Vor­gän­ger­stern hatte vermutlich eine Masse von 75 bis 100 Sonnenmassen, wofür eine große Zahl von 10000 Sternen im Geburtshaufen spricht, die sich aus Störungsrechnungen für die Verteilung der Umlaufbahnen im Kuipergürtel ergibt. Bei dem Gewusel von solch vielen Sterne stellt sich die Frage, wie groß der Einflussbereich der Sonne reicht, ihre Kometen in der Oortschen Wolke zu behalten.

Kennen Sie schon …

Knochen, Muskeln, Gelenke - Das Gerüst unseres Körpers

Spektrum Kompakt – Knochen, Muskeln, Gelenke - Das Gerüst unseres Körpers

Ohne sie gäbe es keinen Halt und kein Vorwärts: Unser Bewegungsapparat aus Knochen, Muskeln und Gelenken hält uns in Form und in Aktion.

Und nun zum Wetter

Spektrum Kompakt – Und nun zum Wetter

Das Wetter ist ein durchaus beliebtes Gesprächsthema - und reicht von der Prognose fürs nächste Wochenende bis hin zum Einfluss des Klimawandels auf die Häufigkeit von Extremereignissen wie Dürrephasen oder Starkregen.

53/2020

Spektrum - Die Woche – 53/2020

Ein neues Coronavirus ging um die Welt, SpaceX schickte erstmals Menschen ins All und Forscher überwinterten am Nordpol: Wir blicken zurück auf ein außergewöhnliches Wissenschaftsjahr.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!