Direkt zum Inhalt

Zum Nachdenken: Schwere Elemente im protosolaren Nebel

Welche Masse an r-Prozess-Elementen entströmte dem 1000 Lichtjahre entfernten Neutronenstern-Merger, damit im Sonnensystem die gemessene Menge ankam?
Eule_Zum Nachdenken breitLaden...

Unsere Sonne ist ein Stern der dritten Generation. Sie und alle anderen Bestandteile des Sonnensystems enthalten auch schwerere Elemente als die direkt aus der heißen Ursuppe nach dem Urknall gebildeten Elemente Wasserstoff und Helium. Die erste Sternengeneration fusionierte in ihrem Inneren Elemente bis hin zu Eisen, und massereiche Sterne gaben sie bei ihrer Explosion als Supernova angereichert mit noch schwereren Elementen an ihre Umgebung. Die zweite Generation steigerte die Anreicherung – im Astronomenjargon die »Metallizität«. Die Gas- und Staubwolke, aus der sich unser Sonnensystem bildete, wurde offenbar auch mit Transuranen aus der Verschmelzung zweier Neu­tro­nen­ster­ne angereichert – eine weitere Quelle schwerer und schwerster Elemente. Zeugnis der damaligen Isotopenverhältnisse geben Meteoriten.

Oktober 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Oktober 2019

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!