Direkt zum Inhalt

Veranstaltungstipp: 8. Internationale Astronomie-Messe AME mit umfangreichem Rahmenprogramm

Zum achten Mal präsentieren sich am 14. September 2013 auf dem Messegelände in Villingen-Schwenningen zahlreiche Sternwarten, Vereine und Händler. Die AME wird von Workshops und Vorträgen begleitet.
Logo der Astro-Messe AME 2013Laden...

Die internationale Astronomie-Messe AME hat sich zu einem bedeutenden Treffpunkt für alle Freunde des Sternhimmels entwickelt – gleich, ob Einsteiger oder Fortgeschrittene. Am 14. September 2013 öffnet die beliebte Veranstaltung in Villingen-Schwenningen erneut ihre Tore. Zum achten Mal präsentieren sich in den geräumigen Messehallen viele Sternwarten und Vereine, und Händler halten die neuesten Produkte rund um die Astronomie bereit. Auch Redakteure von "Sterne und Weltraum" sind wieder vor Ort und freuen sich auf Gespräche mit den Lesern der Zeitschrift.

Die AME wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet: Der Stuttgarter Astrofotograf Stefan Seip wird den Eröffnungsvortrag "Sind wir alleine im Universum?" halten und später einen seiner begehrten Workshops über die Bearbeitung digitaler Himmelsaufnahmen anbieten. Mit einem weiteren Beitrag ist der Astrophysiker Wilhelm Seggewiß "Dem Geheimnis der Kometen auf der Spur", und Joachim Biefang referiert über die größten Teleskope der Welt.

Außerhalb des Messegeländes veranstaltet die Sternwarte Zollern-Alb an den Tagen vor der AME umfassende Workshops. Zusätzlich findet am Vorabend der Messe ein Beobachtungstreffen an der Sternwarte und ein Sonnenfinsternistreffen im Hotel Hirt in Dreißlingen statt. Auf der Website der AME können Sie sich für die Workshops anmelden und finden weitere Informationen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos