Direkt zum Inhalt

Spektakuläres Video: Adler schlägt Fuchs schlägt Kaninchen

Manchmal braucht man als Naturbeobachter Glück - so wie der Fotograf Kevin Ebi, der im San Juan Island National Historical Park eine einmalige Jagd beobachten konnte.
Weißkopfseeadler

Als Naturfotograf braucht man Geduld und oft auch viel Glück – und das war Kevin Ebi letzte Woche besonders hold, wie er am 21. Mai schrieb. Denn im San Juan Island National Historical Park konnte er ein besonderes Schauspiel beobachten, das die ganze Dramatik der Natur in wenigen Akten zusammenfasste. Der Naturfreund fotografierte und filmte Rotfüchse, die auf der Insel ursprünglich nicht heimisch waren. Sie wurden von europäischen Siedlern Anfang des 20. Jahrhunderts eingeführt, um die ebenfalls eingeschleppten Kaninchen dort in Schach zu halten.

Beide Arten sind mittlerweile Teil der Nahrungskette geworden, denn Adler jagen manchmal auch die Füchse, die wiederum die Kaninchen erlegen. Ebi hatte bereits den ganzen Tag die Welpen einer Fuchsfamilie im Auge gehabt und abgelichtet, während sie spielten und fraßen. Mit Beginn der Dämmerung begannen sie dann zu jagen, und tatsächlich erhaschte eines der Jungen ein Kaninchen und schleppte es zu seinem Bau, um es zu fressen. Etwa 15 Minuten später tauchte erneut ein Fuchs auf, der ebenfalls auf Beute aus war. Diesem gelang es ebenso, eines der Kaninchen zu erlegen, und er transportierte es ab. Während Ebi dabei war, die ganze Szenerie aufzunehmen, hörte er hinter sich den Schrei eines Weißkopfseeadlers. Der Fotograf wusste, dass dieser dem Fuchs die Beute abzujagen versuchte und richtete seine Kamera darauf aus. Doch was dann kam, übertraf alle seine Erwartungen.

Statt das Kaninchen einfach fallen zu lassen und abzuhauen, behielt der Fuchs das Tier im Maul (oder er konnte nicht mehr schnell genug reagieren). Stattdessen packte ihn der Greifvogel mit seinen Krallen und schleppte gleich beide in die Luft, wobei sich der Fuchs heftig gegen dieses Schicksal wehrte. Weißkopfseeadler können tatsächlich bis zur Hälfte ihres eigenen Gewichts in die Luft heben, doch Fuchs und Kaninchen waren zusammen wohl zu schwer. Letztlich musste der Adler den zappelnden Fuchs loslassen, doch vorher hatte er das Kaninchen mit seinem rechten Fuß gekrallt. Während der Fuchs zu Boden stürzte, flog sein Kontrahent mit dem Abendessen davon. Immerhin hatte er den Flug nach Angaben von Ebi ohne größere Schäden überstanden und nach kurzem Fellschütteln spielte er mit den anderen Welpen weiter.

Ein Beitrag geteilt von Kevin Ebi (@livingwilderness) am

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos