Direkt zum Inhalt

News: Adulte Stammzellen regenerieren selbständig verschiedene Gewebetypen

Forscher des Medical College of Georgia konnten jetzt an Mäusen zeigen, dass adulte Stammzellen nach einem Schlaganfall aus dem Knochenmark auswandern, neue Blutgefäße und Neuronen bilden und beschädigte Zellen reparieren. Die Stammzellen wurden dafür mit einem floureszierenden Proteinfarbstoff gentechnisch markiert und beobachtet.

Die Wissenschaftler halten die Wanderung der Stammzellen für einen natürlichen Reperaturprozess, der durch geeignete Medikamente auch ausgelöst und verstärkt werden könnte. Auf diese Weise könnten vielleicht zukünftig Transplantations-Operationen von Knochenmarkzellen vermieden werden.

Weitere Forschung sei notwendig, um die reparaturauslösenden Signalmoleküle und unterschiedliche Stammzelltypen zu identifizieren, die auf die Reperatur verschiedener Gewebetypen spezialisiert seien.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Medical College of Georgia
Stroke 33(5): 1362–1368 (2002)

Partnerinhalte