Direkt zum Inhalt

News: Ähnliche Mechanismen bei Alzheimer- und Parkinson-Krankheit

Die Proteine, die bei der Alzheimer'schen und der Parkinson'schen Krankheit im Gehirn auftreten, können sich gegenseitig beeinflussen. Wie die Arbeitsgruppe von Virginia Lee von der University of Pensylvania herausfand, kann das für die Parkinson-Krankheit typische alpha-Synuclein eine ähnliche Verklumpung des Tau-Proteins auslösen, die typischerweise im Gehirn von Alzheimer-Patienten gefunden wird. Die Wissenschaftler vermuten daher ähnliche Mechanismen bei beiden Nervenkrankheiten und hoffen, sie mit gleichen Therapieansätzen heilen zu können.

Die Krankheiten zeigen völlig unterschiedliche Symptome: Während bei der Parkinson-Krankheit Bewegungsstörungen wie starkes Zittern typisch sind, tritt bei der Alzheimer'schen Demenz zunehmender Gedächtnisverlust auf.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Science 300(5619): 636–640 (2003)

Partnerinhalte