Direkt zum Inhalt

Städtebau: Älteste Stadt Europas

Die Kathedrale von CadizLaden...
In Cadiz an der Südspitze Spaniens haben Archäologen offenbar die Überreste der ältesten Stadt Europas entdeckt. Sieben Meter unter dem heutigen Straßenniveau fand das Team um Juan Miguel Pajuelo mehrere Mauerzüge – und innerhalb davon Scherben, Gefäße sowie eine bronzene Fibel.

Bei den Mauern handelt es sich um die Überreste von Häusern. Damit sind die Forscher zuversichtlich, auf die Relikte des antiken Gadir gestoßen zu sein – der ersten Siedlung der Phönizier auf dem europäischen Kontinent im 8. Jahrhundert v. Chr.. Zahlreiche Funde hatten die Anwesenheit der Phönizier zwar bereits bezeugt, allerdings stammten sie immer aus Gräbern und bewiesen somit nicht die Existenz einer städtischen Siedlung.

Die Phönizier beherrschte zwischen dem 15. und dem 8. Jahrhundert v. Chr. das Gebiet des heutigen Libanons und Syriens. Als erfahrene Seefahrer errichteten sie im Mittelmeerraum vielerorts Kolonien.

Übrigens reklamieren auch andere Städte den Titel der "ältesten Stadt Europas" für sich. So stehen auch die Hinterlassenschaften der Mykener in Griechenland sowie der Minoer auf Kreta hoch im Kurs. Doch bisher fehlt in allen Fällen der Nachweis des städtischen Charakters.

Miriam Müller

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte