Direkt zum Inhalt

News: Ältestes Luft atmendes Tier gefunden

Ein schottischer Amateur-Fossiliensammler hat die Überreste des bisher ältesten Luft atmenden Landtiers gefunden. Der 36-jährige Busfahrer Mike Newman aus Aberdeen hatte das etwa einen Zentimeter große Fossil in der Nähe der schottischen Stadt Stonehaven entdeckt und dem National Museum of Scotland übergeben. Zu Ehren des Entdeckers tauften die Paläontologen Heather Wilson und Lyall Anderson die neuen Art auf den Namen Pneumodesmus newmani.

Das asselförmige Tier gehört zu den Diplopoda oder Doppelfüßern und lebte im Devon vor 428 Millionen Jahren. Die Paläontologen konnten bei dem Fossil primitive Atmungsorgane nachweisen, so genannte Spirakel, mit denen die Tiere bei ausreichender Feuchtigkeit an Land Luft atmen konnten. In Schottland herrschte damals ein feucht-heißes Klima, da es in der Nähe des Äquators lag. Der Fund kam für die Wissenschaftler nicht überraschend, setzt aber den bisher ältesten Nachweis für Luft atmende Tiere, der ebenfalls aus Schottland stammt, um 20 Millionen Jahre zurück.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Journal of Paleontology 78(1): 169–184 (2004)

Partnerinhalte