Direkt zum Inhalt

Biologie: Aggressive Guppys wechseln die Augenfarbe

Die Iris von Guppys ist manchmal silbern, manchmal schwarz gefärbt. Ein ausgeklügelter Versuch mit Roboterfischen zeigt nun, warum.
Guppys mit schwarzer und mit silberfarbener Iris

Aus Silber wird Schwarz: Guppys (Poecilia reticulata) wechseln blitzschnell die Farbe ihrer Iris, um Artgenossen zu signalisieren, dass diese sich lieber von ihnen fernhalten sollten, wenn sie keinen Ärger haben wollen. Das berichtet ein Team um Robert Heathcote von der University of Exeter in Großbritannien im Fachmagazin »Current Biology«.

Schon vor einigen Jahrzehnten waren Wissenschaftler auf die zeitweise dunklen Augen der Süßwasserfische aufmerksam geworden. Um das Phänomen genauer zu untersuchen, bastelten Heathcote und seine Kollegen nun Roboterguppys, die sie beliebig in Größe und Augenfarbe variieren und mit echten Tiere in Kontakt bringen konnten. Dabei entdeckten sie, dass Roboguppys mit schwarzer Iris offenbar abschreckender auf kleinere Fische wirkten als solche mit silbernen Augen. Bewachten die schwarzäugigen künstlichen Tiere schmackhafte Nahrung, trauten sich die echten Tiere seltener an sie und ihre Beute heran. Das umgekehrte Phänomen zeigte sich, wenn die Roboguppys kleiner waren als die echten Fische: In diesem Fall verdunkelten die Tiere ihre Iris ebenfalls und gingen häufiger mit den vermeintlichen Artgenossen auf Konfrontationskurs, um ihnen ihr Essen abspenstig zu machen.

Für die Forscher um Heathcote ist damit sicher: Offenbar soll die schwarze Iris anderen Guppys signalisieren, dass ihr Gegenüber gerade besonders aggressiv und mit allen Mitteln dazu bereit ist, seine Beute zu verteidigen. Gleichzeitig zeigt sie jedoch auch an, dass es tatsächlich etwas gibt, worum es sich im Zweifelsfall zu kämpfen lohnt. Die Guppys wären damit nicht die einzigen Lebewesen, bei denen die Färbung der Augen zur Kommunikation beiträgt. Bei Menschen scheint uns etwa das Weiß der Lederhaut des Auges dabei zu helfen, zu erkennen, wo unser Gegenüber gerade hinblickt.

23/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 23/2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos