Direkt zum Inhalt

News: Alles nichts, oder?

Vorgestern meldeten wir noch, der Landeversuch der Asteroidensonde Hayabusa sei gescheitert. Heute hören wir von der japanischen Raumfahrtbehörde Jaxa, dass doch alles gut gegangen sei. Fast jedenfalls.

Die gute Nachricht: Hayabusa ist auf dem Asteroiden Itokawa gelandet – und eine halbe Stunde später wieder gestartet. Die schlechte: Proben hat sie dabei nicht genommen. Eigentlich sollte die Sonde ein Projektil auf die Oberfläche schießen und den dabei aufgewirbelten Staub aufsammeln. Die Jaxa will es nun am Freitag erneut versuchen. >> JS

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte