Direkt zum Inhalt

News: Alpen drohen zu "entwässern"

In den Alpen sind 90 Prozent aller Flüsse begradigt und reguliert. Der World Wide Fund for Nature (WWF) warnt deshalb vor einer "Entwässerung" der Alpen. Die ohnehin durch steigende Temperaturen schmelzenden Gletscher hätten in Kombination mit Staudämmen und regulierten Fließgewässern zu einem stark ansteigenden Abfluss geführt. In den Tälern komme es somit vermehrt zu Überflutungen. Anlässlich des multimedialen High Summit 2002 in Mailand fordert der WWF alle Alpenstaaten auf, die Alpenkonvention zu ratifizieren und alle neun Protokolle vollständig umzusetzen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
WWF
montagna.org
High Summit 2002, Mailand (6.-11.5.2002)

Partnerinhalte