Direkt zum Inhalt

News: Alte Kühlschränke bedrohen Ozonschicht

Bei der Aufbereitung von Kühlschränken werden große Mengen Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) frei. Die Ozon-schädigende Substanz stammt aus dem Isolationsschaum, in dem bis zu 500 Gramm FCKWs enthalten sind. Wie Forscher der Technical University of Denmark in Lyngby nun herausfanden, werden auf diese Weise innerhalb der kommenden 300 Jahre beinahe 4000 Tonnen FCKWs in die Atmosphäre gelangen. Das hätte womöglich nachhaltige Folgen für die stratosphärische Ozonschicht, denn die FCKWs gelten als besonders wirksame Ozonkiller. So ist ein einziges Chloratom in der Lage, bis zu 100 000 Ozonmoleküle zu zerstören.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Environmental Science & Technology 35(14) (2001)

Partnerinhalte