Direkt zum Inhalt

Fortpflanzung: Alte Tölpel machen Paarungspause

Blaufußtölpel
In die Jahre gekommene Blaufußtölpel setzen eine Saison mit Balz und Fortpflanzung aus, um die Farbkraft ihrer blauen Füße wieder zu steigern – eines wichtigen Signals sexueller Attraktivität. In der folgenden Brutperiode leuchten ihre Füße dann deutlich stärker als die der Konkurrenz, die nicht pausiert hat, beobachteten Alberto Velando von der spanischen Universidade de Vigo und seine Kollegen.

Blaufußtölpel | Elementarer Bestandteil der Blaufußtölpelbalz ist ein Tänzchen des Männchens, bei dem er immer wieder seine blauen Füße hebt, um ihr zu imponieren.
Der in der Seevogelwelt einmalige Blauton der Tölpel (Sula nebouxii) entsteht durch eine Kombination von Karotinoiden, die in speziell ausgerichteten Gewebestrukturen eingelagert werden. Diese Kollagenfasern sorgen dafür, dass sich Lichtwellen überlagern und nur der blaue Anteil reflektiert wird. Während des auszehrenden Brutgeschäfts – bei dem sich Männchen und Weibchen gemeinsam um die Küken kümmern – verblasst die Farbe durch oxidativen Stress: Die Männchen müssen die mit der Nahrung aufgenommenen Karotinoide zur Stärkung ihres Immunsystems im Blut verwenden.

Wie die Forscher durch langjährige Studien in der Brutkolonie auf der mexikanischen Insel Isabel im Pazifik registriert haben, legen ältere Männchen deshalb nach einer erfolgreichen Brut immer wieder ein Sabbatjahr ein. Sie stellen sich nicht dem Wettbewerb, sondern tanken neue Kräfte. Dadurch regenerieren sie die Strahlkraft ihrer blauen Füße so stark, dass sie nach der Pause deutliche Vorteile bei der Balz haben und sehr erfolgreich um Weibchen werben. Diese Strategie können sich die Blaufußtölpel erlauben, weil sie relativ lange leben: Sie sind also nicht zwingend darauf angewiesen, sich jedes Jahr zu paaren wie kleine Singvögel. Stattdessen setzten die Tölpel auf Klasse statt Masse, so die Forscher. (dl)

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Velando, A. et al.: Senescing sexual ornaments recover after a sabbatical. In: Biology Letters 10.1098/rsbl.2009.0759, 2009.

Partnerinhalte