Direkt zum Inhalt

Entomologie: Ameisen-Lastenträger haben Vorfahrt

Auf ihren Futtertransportstraßen gewähren ausschwärmende Blattschneiderameisen in engen Passagen entgegenkommenden Tieren Vorfahrt – aber nur dann, wenn diese mit Futter beladen sind. Die Lastenträger werden von nachfolgenden unbeladenen Ameisen außerdem nicht überholt. Mit diesen strengen Vorfahrtsregeln erreicht die Kolonie höchstmögliche Effizienz beim Futtertransport, wie Audrey Dussutour und ihre Kollegen von der Université Paul Sabatier in Toulouse zeigten.

Blattschneiderameise, Atta colombica | Blattschneiderameisen bilden eine Unterart der Knotenameisen und kommen nur in Südamerika vor. Sie schneiden Laub von Sträuchern und Bäumen in kleine Stücke. Mit diesen versorgen sie einen Pilz, der im Nest in speziellen Kammern wächst und ihnen und ihrer Brut als Nahrung dient.
Die Forscher hatten den Ameisen der Art Atta colombica eine schmale Brücke in den Weg gelegt, auf der sie nicht aneinander vorbeikamen. Wer zur Futterstelle wollte, traf hier auf beladene und unbeladene Heimkehrer. An der Engstelle wurden dann stets diejenigen durchgelassen, die auf dem Weg zum Futterplatz waren – außer die Entgegenkommenden trugen Futter, was ihnen die Vorfahrt bescherte.

Überholmanöver waren auf der Ameisenstraße verboten, obwohl lastenlose Tiere eigentlich schneller unterwegs sind als ihre bepackten Kameraden. Dadurch bildeten sich Grüppchen von Ameisen mit einer Trägerin an der Spitze. Die Forscher zeigten, dass die unbeladenen Ameisen dadurch nicht etwa Zeit verloren – würden sie doch stärker gebremst werden, wenn sie beim Überholen mit entgegenkommenden Ameisen kollidieren.

Mit diesen einfachen Regeln schaffen es die Blattschneiderameisen, die größte Futtermenge in der kürzest möglichen Zeit über ihre Highways zu transportieren. Stau oder Verkehrskollaps gibt es dabei nie. Von den Strategien dieses Kollektivs könnten intelligente Leitsysteme von Fahrzeugen in Zukunft lernen, meinen die Forscher – indem sie sich an Ameisen-Verkehrsregeln orientieren. (ff)

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte