Direkt zum Inhalt

Zoologie: Amphibische Raupen

Amphibische Raupe
Insekten sind die vielseitigste Lebensform unseres Planeten. Sie kommen auf und in der Erde sowie unter Wasser vor. Besonders im Larvenstadium können sie oft auch unter extremen Bedingungen überleben. Bisher gingen die Biologen jedoch davon aus, dass sie sich bei der Auswahl ihres Lebensraums entscheiden müssen: entweder für eine Existenz über oder unter Wasser. Daniel Rubinoff und Patrick Schmitz von der University of Hawaii in Honolulu haben nun aber Motten entdeckt, die auch da flexibel sind: Die Raupen der Gattung Hyposmocoma können je nach Bedarf an Land und auch im Wasser fressen und atmen.

Amphibische Raupe | Diese Raupe hat einen kegelförmigen Kokon. Andere erinnerten die Forscher an mexikanische Burritos oder Signalhörner.
Die amphibischen Larven, die sich zur Tarnung Kokons aus Seide weben, in die sie Partikel aus ihrer jeweiligen Umgebung einarbeiten, wachsen sowohl nass als auch trocken zu adulten Tieren heran. Wie sie unter Wasser atmen, ist allerdings rätselhaft. Weder nutzen sie eine Gasblase als Luftdepot, noch besitzen sie Kiemen oder ein Plastron. Rubinoff und Schmitz vermuten, dass sie über die Magenschleimhaut Sauerstoff aufnehmen. Die Fähigkeit, unter Wasser zu atmen, dürfte für die Raupen auf Hawaii generell von Vorteil sein. Dort gibt es fast keine aquatischen Insekten, die ihnen diesen Lebensraum streitig machen. Außerdem können die Tiere auf diese Weise selbst längere Überflutungen überstehen.

Julia von Sengbusch

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte