Direkt zum Inhalt

News: Antarktisches Ozonloch so groß wie in den vergangenen drei Jahren

Mitte September hat das Ozonloch über der Antarktis sein diesjähriges Maximum erreicht. Zu diesem Zeitpunkt hatte es eine Ausdehnung von 26 Millionen Quadratkilometern - das entspricht etwa der Fläche der Vereinigten Staaten. Ähnlich groß war das Ozonloch auch in den vergangenen drei Jahren. Wie Samuel Oltmans von der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) mitteilte, korreliert die Ausdünnung der Ozonschicht mit den Konzentrationen verschiedener Chlorverbindungen in der Atmosphäre. Infolge internationaler Anstrengungen wurde deren Ausstoß verringert, was in den nächsten 30 bis 50 Jahren zu einer Erholung der Ozonschicht führen könnte.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
National Oceanic and Atmospheric Administration

Partnerinhalte