Direkt zum Inhalt

Raumfahrt: ATV "Albert Einstein" erfolgreich gestartet

Ein ATV im Anflug auf die Internationale Raumstation ISSLaden...

Update 2: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) veröffentlichte am Abend des 6. Juni 2013 ein eindrucksvolles Video des Starts von ATV "Albert Einstein" (siehe am Schluss des Beitrags). Es wurde mit Kameras auf der Ariane-5-Trägerrakete während des Flugs aufgenommen. Das Video zeigt den Start, das Abheben von der Startrampe in Kourou, den Abwurf der beiden Feststoffbooster nach rund zwei Minuten, den Abwurf der Nutzlastschutzhülle und schließlich den Brennschluss und den Abwurf der ersten Stufe. Die Bilder stammen von der Kamera Sterex, die den Start in 3-D aufzeichnete, das jetzt freigegebene Video ist allerdings in 2-D. Die Aufnahmen sind seit dem Jahr 2006 die ersten Videobilder, die an Bord einer Ariane 5 entstanden.

Update: Pünktlich um 23:52 Uhr MESZ (18:52 Uhr Ortszeit) hob die Ariane-5-Trägerrakete mit dem ATV "Albert Einstein" an Bord vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana ab. Die Abtrennung von der letzten Stufe der Trägerrakete erfolgte plangemäß und die vier Solarmodule zur Stromversorgung entfalteten sich problemlos. Das ATV befindet sich nun auf einer Umlaufbahn in 260 Kilometer Höhe und ist jetzt auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Die Ankunft ist für den 15. Juni 2013 um 15:46 Uhr MESZ vorgesehen.

Loading...

Europas bislang schwerstes Raumfahrzeug startet am 5. Juni 2013 um 23:52 Uhr MESZ mit einer Ariane-5-Trägerrakete ins All: Das vierte "Automated Transfer Vehicle" (ATV) mit dem Namen Albert Einstein wiegt 20,2 Tonnen und transportiert dringend benötigten Nachschub für die sechsköpfige Besatzung der Internationalen Raumstation ISS. An Bord des unbemannten Raumfrachters befinden sich unter anderem Ersatzteile, Nahrungsmittel, Wasser und Kleidung. Insgesamt 1400 Punkte umfasst die Ladeliste des ATVs.

Ariane 5 mit Laden...
Ariane 5 mit "Albert Einstein" | Mit 20,2 Tonnen Masse ist das ATV "Albert Einstein" das bislang schwerste europäische Raumfahrzeug. Es soll mit der Ariane 5 am späten Abend des 5. Juni 2013 in eine Bahn zur Internationalen Raumstation ISS befördert werden.
64 Minuten nach dem Abheben vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana wird sich das ATV von der Oberstufe der Rakete trennen und seinen rund zehntägigen Transferflug zur ISS beginnen. Das Andocken ist für den 15. Juni geplant. "Albert Einstein" wird für rund fünf Monate fest mit der ISS verbunden bleiben und mit Hilfe seiner Bordtriebwerke die Bahn der Raumstation immer wieder anheben.

Der Start der Ariane 5 wird von der ESA live im Internet übertragen, die Sendung beginnt um 23:30 Uhr MESZ. Für unsere Leser in der Nähe von Darmstadt bietet die ESA ein besonderes Schmankerl: In der Centralstation findet eine öffentliche Veranstaltung zum zehnjährigen Startjubiläum der Raumsonde "Mars Express" statt. Im Rahmen dieser Feier können die Besucher den Start von "Albert Einstein" live mitverfolgen. Die Veranstaltung in der Centralstation Darmstadt beginnt um 20 Uhr, der Einlass erfolgt ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
ESA, 5. Juni 2013

Partnerinhalte