Direkt zum Inhalt

News: Auch bei Behandlungserfolgen: HI-Viren bleiben in Reservoirs gefährlich

Wissenschaftler der Universität von Maryland konnten nun die Keimzentren der Lymphknoten als den Rückzugsraum eingrenzen, in dem sich HI-Viren-Reservoirs während einer Behandlung der Infizierten mit der erfolgreichen hochaktiven antiretroviralen Therapie (HAART) halten können. Solche Reste replikationsinaktiver Viren stehen der vollständigen Eliminierung der Infektion hartnäckig im Weg.

Die Wissenschaftler analysierten dazu Blutwerte und Gewebeproben von chronisch HIV-Infizierten vor und während einer HAART-Therapie. Wie erwartet, sank die Menge an Virus-RNA im Laufe der Behandlung unter die Nachweisgrenze.

Zugleich aber konnten virale Proteine und Hüllzucker im Keimzentrum der Lymphknoten nachgewiesen werden. Gerade hier könnten die Virenbestandteile möglicherweise chronisch antigen wirken und dabei die gefürchteten Veränderungen der B-Zellen des Immunsystems hervorrufen, die ein häufiges spätes Symptom von Aids sind. Die langdauernde Stimulierung von B-Zellen ist etwa ein bekannter Auslöser eines Non-Hodkin-Lymphom von Aids-Kranken.
28.09.2005

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 28.09.2005

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos