Direkt zum Inhalt
Insektenkunde

Auch Bienen können bis drei zählen

Zahlenkompetente Honigbiene
Menschen können Mengen aus bis zu vier Gegenständen auf einen Blick erfassen. Schon 1871 bewies das der englische Ökonom William S. Jevons mit Hilfe einer Schachtel Bohnen. Größere Mengen erfordern dagegen exaktes Abzählen. Einen Blick für die genaue Zahl von einer Handvoll Objekten demonstrierten in späteren Versuchen auch Affen, Tauben und andere Wirbeltiere.

Aber wie steht es mit Insekten? Honigbienen zum Beispiel? Das fragten sich kürzlich Forscher um Jürgen Tautz vom Biozentrum der Universität Würzburg. Für Bohnen haben Bienen natürlich nichts übrig, wohl aber für ein Schälchen mit süßem Zuckerwasser. Dieses postierten die Wissenschaftler hinter einem von zwei Brettern mit je einem Loch, durch das die Insekten fliegen konnten. Hinter welchem sich die Belohnung verbarg, war in der Anzahl der auf dem Holz abgebildeten Objekte kodiert. So hatten die Bienen im ersten Versuch bald heraus, dass sich das Zuckerwasser immer hinter dem Brett mit den zwei Gegenständen befand – gleich ob es sich dabei um rote Äpfel oder gelbe Punkte handelte.

Das Experiment funktionierte auch mit drei oder vier aufgemalten Objekten. Waren es mehr, scheiterten die Bienen jedoch. Offensichtlich konnten sie die Mengen nicht mehr auseinanderhalten, und zum Zählen fehlen ihnen nun einmal die Finger.

Und was haben die Bienen von ihrem intuitiven Zahlensinn? Die Würzburger Biologen vermuten, dass sie so zum Beispiel schnell abschätzen können, wie viele Blüten an einem Zweig oder andere Bienen auf einer Blüte sitzen. Damit wissen sie sofort, ob sie landen oder besser durchstarten sollten.

Sandra Czaja

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

Partnervideos