Direkt zum Inhalt

Anthropologie: Aufrechter Gang vor sechs Millionen Jahren

Der als "Millennium-Mann" bekannt gewordene sechs Millionen Jahre alte Hominide Orrorin tugenensis ging vermutlich bereits aufrecht. Das schließen Wissenschaftler aus den USA und aus Frankreich nach einer Knochen-Analyse.

Orrorin tugenensis | Computertomografische Rekonstruktion des Oberschenkels von Orrorin tugenensis
Die computertomografischen Aufnahmen des Oberschenkels zeigen nach Ansicht der Forscher um den Ingenieur Karl Galik vom Labor für orthopädische Biomechanik am Allegheny-Hospital in Pittsburgh, dass die Knochenstruktur von Orrorin tugenensis mehr Ähnlichkeit mit den Knochen moderner Menschen als mit denen von Affen hat.

Das Fossil mit der Bezeichnung BAR 1002'00 hatten die französischen Anthropologen Brigitte Senut und Martin Pickford im Jahr 2000 im ostafrikanschen Graben in Kenia entdeckt. Ob Orrorin tugenensis tatsächlich ein unmittelbarer Vorfahre des Menschen war, blieb jedoch umstritten.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen

Partnerinhalte