Direkt zum Inhalt

News: Ausbreitung des SARS-Virus eingedämmt

Am Samstag meldete die Weltgesundheitsorganisation, dass die Ausbreitung des SARS-Virus nun weltweit eingedämmt ist. So hat es nun auch in Taiwan, der letzten Region mit lokaler Ansteckung, seit 20 Tagen keinen neuen SARS-Fall mehr gegeben, die Übertragung des Virus ist also offenbar gestoppt. Dies bedeutet allerdings nicht, dass die Welt nun frei von SARS ist, mahnte Gro Harlem Brundtland, Generaldirektorin der WHO. So werden immer noch knapp 200 Menschen in Krankenhäusern behandelt.

Der immer noch unbekannte Ursprung des Virus liegt in der chinesischen Provinz Guangdong. Von dort breitete sich der Erreger innerhalb von fünf Monaten in 30 Länder und Regionen aus und infizierte bis heute 8439 Menschen, 812 starben an den Folgen der schweren Lungenerkrankung.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte