Direkt zum Inhalt

News: Ausgetanzt

2005 schrieb ich über eine Studie von William Brown, damals Post-Doc an der Rutgers-University, der mit seinen Kollegen Tanzen als menschliches Balzritual unter die Lupe genommen hatte. Ihr in "Nature" publiziertes Ergebnis: Symmetrische Menschen sind die besseren Tänzer, zumindest Jugendliche in Jamaika. Doch schon zwei Jahre später hatte Koautor Robert Trivers offenbar erhebliche Zweifel an den zu Grunde liegenden Daten – sie seien manipuliert. Eugenie Samuel Reich berichtet bei Nature News über den noch immer schwelenden Streit, ob das Paper zurückzuziehen ist oder nicht. Vieles davon klingt weit absurder als das damalige Forschungsergebnis (wobei es den Effekt wohl tatsächlich gibt – wenn auch weniger deutlich ausgeprägt).

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte