Direkt zum Inhalt

News: Aussehen des Vaters beeinflusst Partnerwahl der Tochter

Frauen bevorzugen offenbar Partner, deren Gesichtszüge denen ihrer eigenen Väter ähneln, auch wenn es sich dabei um Adoptiveltern handelt. Je enger dabei das emotionale Verhältnis von Vater und Tochter war, desto stärker prägte dies die Partnerwahl der Frauen, berichten Wissenschaftler um Tamas Bereczkei von der ungarischen Universität Pécs.

Freiwillige sollten jeweils vier Fotografien von möglichen Ehepartnern anhand der Ähnlichkeit mit einer Aufnahme des Adoptivvaters einstufen. Dabei wählten sie meist den tatsächlichen Ehepartner als den am stärksten ähnelnden Gesichtstyp. Die Ähnlichkeit zwischen Schwiegervater und Ehemann wurde außerdem umso stärker wahrgenommen, je enger das Verhältnis der Tochter zu ihrem Vater war. Als die Teilnehmer die Ähnlichkeit zwischen der Frau und den vier Männergesichtern ermitteln sollten, wurde ebenfalls meist der eigentliche Ehemann als ähnlichster Typ ausgewählt, doch mit geringerer Treffsicherheit. Ein Zusammenhang zwischen dem Gesicht der Mutter und den möglichen Ehepartnern bestand dagegen nicht.

Wissenschaftler diskutieren, welchen Einfluss bei der Partnerwahl zum einen genetische Ähnlichkeit und zum anderen die Prägung durch die Eltern ausübt. Die Ergebnisse von Bereczkei und seinen Kollegen zeigen, dass genetische Faktoren zwar eine Rolle spielen können, die Prägung durch – in diesem Falle ja genetisch nicht verwandten – Eltern aber ausschlaggebend ist.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Proceedings of the Royal Society: Biological Sciences 10.1098/rspb.2003.2672 (2004)

Partnerinhalte