Direkt zum Inhalt

News: Bakterien können Schlaganfall auslösen

Das Bakterium Helicobacter pylori, das für Magengeschwüre verantwortlich gemacht wird, kann auch Schlaganfälle auslösen. Nach den Ergebnissen der Arbeitsgruppe von Antonio Pietroiusti von der Tor Vergata Università in Rom kann sich ein bestimmter Stamm des Bakteriums in den Hirn versorgenden Arterien festsetzen und dort ein Cytotoxin ausscheiden, das die Arterienwände angreift. Die daraufhin einsetzende Entzündung führt zum Anschwellen der Gefäßwände und unterbindet damit den Blutfluss ins Gehirn.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Circulation 10.1161/01.CIR.0000023894.10871.2F (8.7.2002)

Partnerinhalte