Direkt zum Inhalt

News: Bakteriengenom aus Hydrothermalquellen wird entziffert

Das Genom des Bakteriums Persephonella marina soll entziffert werden. Dies kündigte Anna-Louise Reysenbach von der Portland State University am 27. Juni 2001 auf der Gemeinschaftstagung Earth System Processes der Geological Society of America und der Geological Society of London in Edinburgh an. Die Wissenschaftlerin hat P. marina von Hydrothermalquellen bei den Azoren isoliert; die Sequenzierung soll das Biotechnologieunternehmen Integrated Genomics in Chicago in wenigen Monaten durchführen. Aufgrund des flexiblen Stoffwechsels und der hohen Widerstandsfähigkeit gegen Extrembedingungen des Bakteriums erhoffen sich die Wissenschaftler aus seinem Erbgut Hinweise über früheste Lebensformen auf der Erde sowie auch auf mögliche Lebensformen anderer Himmelskörpern wie dem Mars oder dem Jupitermond Europa. Hydrothermalquellen sind schwefelwasserstoffreiche, heiße Tiefseequellen der Ozeane mit einer einzigartigen Lebensgemeinschaft, die unabhängig von der Sonnenenergie existiert.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
BioMedNet
Earth System Processes, Edinburgh, 2. – 28. Juni 2001

Partnerinhalte